Was ist XMPP?

XMPP (Extensible Messaging and Presence Protocol) ist ein Chatprotokoll über das Sofortnachrichten ausgetauscht werden können. Das bekannteste Programm dieser Art ist WhatsApp, weshalb hier zum besseren Verständnis die Unterschiede zwischen XMPP und WhatsApp aufgezeigt werden.

Bei WhatsApp muss man sich nicht registrieren sondern wird anhand der Telefonnummer identifiziert und man sieht automatisch welche Kontakte aus dem Telefonbuch auch WhatsApp benutzen. Das ist bei XMPP anders. XMPP funktioniert eher wie Email: Es gibt verschiedene Server bei denen man sich anmelden kann und man erhält dann eine Adresse in der Form user@example.org. In diesem Beispiel hätte man sich einen Account mit dem Benutzernamen user auf dem Server example.org angelegt. Diese Adresse, die aussieht wie eine Email-Adresse, heißt bei bei XMPP Jabber Identifier und wird mit JID abgekürzt.

Diese JID könnt ihr nun Kontakten geben und diese können euch zu ihrer Kontaktliste hinzufügen und mit euch Nachrichten austauschen. Dies funktioniert auch wenn ihr euren XMPP-Account auf unterschiedlichen Servern habt. Also analog zur Email, wo es auch keine Rolle spielt ob ihr eure Email-Adresse bei GMX, Web.de, Yahoo oder Gmail habt um Emails an Benutzer bei irgendeinem anderen Server zu senden.

XMPP funktioniert also eher wie Email als wie WhatsApp. Das hat natürlich den Nachteil, dass man sich einen Server aussuchen, sich dort registrieren, anschließend Benutzernamen und Passwort in das Programm eintragen und dann noch Kontaktdaten austauschen muss und nicht sofort losschreiben kann wie bei WhatsApp.

Es bringt aber auch einige Vorteile mit sich:

  • Man kann den selben XMPP-Account auf mehreren Geräten nutzen
  • Man kann auf einem Gerät mehrere XMPP-Accounts nutzen (z.B. einen für Freunde und einen für Arbeitskollegen, den man am Wochenende und im Urlaub deaktiviert)
  • Man muss nicht jedem mit dem man Nachrichten austauschen möchte die eigene Telefonnummer geben

Auf dieser Seite werden ein paar Hilfestellungen zur Auswahl des Servers, der Registrierung, der Auswahl der App, der Einrichtung und der Benutzung gegeben.